Header_lyra2

Gangtherapie mit LYRA®

Welche Patienten profitieren von der Gangtherapie mit LYRA®?

Als Hauptindikationen für automatisiertes Gangtraining gelten sämtliche neurologisch bedingten Beeinträchtigungen der Gehfähigkeit, zum Beispiel

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Querschnittslähmung / Paraplegie
  • Zerebralparese
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson

Ausserdem eignet sich LYRA® für unsicher gehende geriatrische Patienten, sowie bei Störungen des Gangbildes nach orthopädischen Eingriffen.

Erfahren Sie mehr…

No Comments

Comments are closed.